Seminar Wertschätzende Kommunikation

am 14. April von 10-13 Uhr in der Marburger Str. 3

Referentin Ute Kemper

Kommunikation findet in jeder zwischenmenschlichen Begegnung im Alltag statt. Häufig ist dabei aber kein Raum vorhanden, über den kommunikativen Austausch nachzudenken. Durch unserer innere Herzenshaltung wollen wir als Christen mit unseren Mitmenschen achtsam sein und andere nicht verletzen. Gleichzeitig wollen Menschen ihre eigenen Ansichten, Einstellungen, Werte und Gefühle vertreten. Sich selbst zu vertreten und andere nicht zu verletzen wird oft als Widerspruch erlebt. Jeder Mensch hat in seinem frühkindlichen Familiensystem spezielle Kommunikationen erlernt, die wir auf andere übertragen. Somit hat jeder Mensch ein individuelles Empfinden, wann ein Gespräch erfolgreich, also gut ist. Umso mehr sind wir erstaunt, dass andere etwas anderes hören oder sagen als ich es gemeint oder verstanden habe. Diese Fremdheit des Verstehens wird häufig als Angriff oder Kränkung bis hin zur Ablehnung interpretiert. Unfrieden entsteht.

In diesem Seminar wollen wir wertschätzende Kommunikationsstrukturen erlernen bzw. ausbauen. Theoretische Impulse aus dem Bereich der Kommunikationspsychologie werden vorgestellt, greifbare Verbesserungsvorschläge formuliert. Einzelne Übungen und Austauschsituationen lockern den Vormittag auf. Missverständnisse in der Kommunikation sind von Komikern wie Loriot oft verwendet worden und können einfach auch amüsieren. Wir werden uns mit viel Spaß dieser Thematik annähern, um in Demut Gottes Liebe und Frieden durch achtsame und wertschätzende Kommunikation in unserem Miteinander zu leben.

Anschrift

Kirche am Bahnhof
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde
Friedrichstr. 4
35066 Frankenberg

Kontakt

Telefon: 06451/4530
info@efg-frankenberg.de

Bankverbindung

Spar- und Kreditbank Bad Homburg
IBAN:
DE51 5009 2100 0001 0200 05
BIC: GENODE51BH2